Login





Subscribe?

Table of Contents

Return to previous page

View Article

Vernderung von Bierhefe durch Einschleusung eines Killerplasmids und Untersuchungen ber die Produktion von Zymocin
Farkas, G., Marz, A., Rezessy-Szab, Hoschke, ..

Durch die Produktion von Zymocin w?re die Bierhefe in der Lage, sich gegen eindringende Wildhefen zu sch?tzen. Das k?nnte ein Schutzmechanismus f?r die kontinuierliche G?rung sein. In unserer Arbeit erzeugten wir den Bierhefestamm mit Killereigenschaften durch eine Fusion der beiden Protoplasten einer herk?mmlichen Bierhefe und einer K1 Killerhefe. Die Beobachtungen der Zymocinproduktion zeigen einen hemmenden Effekt auf das Wachstum von empfindlichen Hefest?mmen unter verschiedenen G?rungsvoraussetzungen. Bei G?rungen im Laborma?stab zeigte die Hefe mit den Killereigenschaften die selben G?reigenschaften wie die herk?mmliche Bierhefe.

Descriptors: Killerhefe; Schutzmechanismen; Hefequalitt

Monatsschrift fr Brauwissenschaft 54, Nr. 3/4, 81, 2001