Login





Subscribe?

Table of Contents

Return to previous page

View Article

Crossflow-Mikrofiltration mit Keramikmembranen zur Rckgewinnung von Bier von Tankgelgen
Bugan, S. G., Dmeny, Z., Smogrovic∨ova, D., Svitel, J., Schlosser, S., und Stopka, J.

Die Crossflow-Mikrofiltration mit Keramikmembranen wurde zur Rckgewinnung von Bier von Tankgelgen eingesetzt. Die Crossflow-Mikrofiltration wurde mit Hilfe einer Modell-Hefesuspension optimiert, und die Auswirkungen der Porengre, der Fliegeschwindigkeit und des Transmembrandrucks wurden charakterisiert. Bei Verwendung von Membranen mit einer Porengre von 200m und Rcksplung in Intervallen von 5Minuten whrend der Filtration von Tankgelgen wurde eine Filtrationsrate von 20kg/m2 h-1 gegenber 3 kg/m2 h-1 ohne Rcksplung erreicht. Die Qualitt des von den Tankgelgen zurckgewonnenen Bieres wurde ausfhrlich bewertet. Erhhte Werte einiger Bierbestandteile wurden bei zurckgewonnenem Bier festgestellt, wenn Membranen mit 200m verwendet wurden: Die Bittere stieg von 20 auf 36 EBC, der Gesamtstickstoff von 78,4 auf 172,1mg/100ml, die Polyphenole von 20,4 auf 56,4 mg/l und Diacetyl von 0,11 auf 0,41mg/l. Porengren im Bereich von 100-500m wirken sich auf die Filtrationsrate aus, haben aber keinen Einflu auf die Qualitt des Bieres. Einige Parameter des zurckgewonnenen Bieres, wie etwa Extrakt, Alkohol und pH-Wert, bleiben unverndert. Die Analyse von 7 whrend der Rckgewinnung des Bieres aufgefangenen Fraktionen zeigte, da

Descriptors: Abfllung, Bier, Mikrofiltration, Tankbden

Monatsschrift fr Brauwissenschaft 53, Nr. 11/12, 229-233, 2000