Login





Subscribe?

Table of Contents

Return to previous page

View Article

Triticale und Triticale-Malze. (Teil I) Einfhrung in die Geschichte des Triticale
Rath, F., Annemller, G., Creydt, G., und Schildbach, R.

Triticale ist ein knstlich geschaffener Gattungsbastard aus einer Kreuzung von Weizen und Roggen. Im Vergleich zu seinen Eltern Triticum und Secale handelt es sich um eine noch sehr junge Getreideart. Seit der Entdeckung vor mehr als 100 Jahren wurde Triticale intensiv erforscht und zchterisch bearbeitet. Damit wurden die Voraussetzungen geschaffen fr die Einfhrung leistungsstarker Sorten in die landwirtschaftliche Praxis in den 80er und 90er Jahren. Triticale wird heute noch vorwiegend als Futtergetreide genutzt. Die Formenmannigfaltigkeit dieser Getreideart bietet jedoch beste Voraussetzungen, in Zukunft mit geeigneten Genotypen neue Nutzungsrichtungen zu erschlieen.

Descriptors: Triticale, Rohstoffe, Getreide, Mlzerei, bersicht

Monatsschrift fr Brauwissenschaft 52, Nr. 7/8, 123, 1999