Login





Subscribe?

Table of Contents

Return to previous page

Bestimmung von Anionen in Bier mit Hilfe von Ionenchromatographie
Buckee, G.K.

Eine Methode zur Bestimmung von Anionen in Bier, die auf der Ionenchromatographie mit unterdr?ckter Ionendetektion basiert, wurde gemeinsam von Mitgliedern der American Society of Brewing Chemists, der European Brewery Convention und der Brewery Convention of Japan getestet. Die erhaltenen Pr?zisionswerte zur Bestimmung von Chlorid, Sulfat und Phosphat in Bier wurden als akzeptabel bewertet. F?r Wiederholbarkeit (r95) bzw. Reproduzierbarkeit (R95) waren die Werte f?r Chlorid 5,7, 12,6 und 12,5 bzw. 15,0, 38,4 und 36,8 bei einem entsprechenden Durchschnitt von 68,7, 218,6 und 322,5 mg/l. F?r Sulfat lagen die r95- bzw. R95-Werte bei 7,5, 6,2 und 7,6 bzw. 44,8, 54,0 und 46,5 bei einem entsprechenden Durchschnitt von 101,4, 205,1 und 122,6 mg/l. F?r Phosphat ergaben sich die folgenden r95- bzw. R95 Werte: 14,1, 11,9, und 24,9 bzw. 78,7, 53,8 und 84,0 bei einem entsprechenden Durchschnitt von 411,5, 224,1 und 397,5 mg/l. W?hrend der r95-Wert f?r Nitrat akzeptabel war, war der R95-Wert nicht zufriedenstellend. Die Methode der Ionenchromatographie zur Bestimmung von Chlorid, Sulfat und Phosphat in Bier wird zur Anwendung und Aufnahme in die Analytica-EBC als Internationale Methode empfohlen.

Descriptors: Sulfate, Sulfite

Monatsschrift fr Brauwissenschaft 49, Nr. 1/2, 19-21, 1996