Login





Subscribe?

Table of Contents

Return to previous page

Bestimmung von isoalpha-, alpha- und beta-Suren in Hopfen und isomerisierten Hpfenextrakten. Eine Ringuntersuchung
Buckee, G.K.

Eine Methode zur Bestimmung von iso-alpha, alpha und beta- S?uren in Hopfen und isomerisierten Hopfenextrakten wurde in einer Ringuntersuchung durch Mitglieder des Analysenkomitees der European Brewery Convention und der Arbeitsgruppe Hopfenanalyse getestet. Die Methode, die auf der Hochdruckfl?ssigkeitschromatographie mit verschiedenen L?sungsmitteln beruht, wird zur Anwendung empfohlen. Die Werte der Wiederholbarkeit (r95) bei alpha- und beta-S?uren werden als unabh?ngig von der Konzentration eingesch?tzt, wogegen die Werte bei isoalpha-S?uren sowie die Werte der Reproduzierbarkeit (R95) bei alpha-, beta- und isoalpha- S?uren von der Konzentration abh?ngig sind. Die Werte von r95 beziehungsweise R95 liegen f?r: alpha-S?uren bei 0,91 und -0,41 + 0,057 m im Me?bereich von 29,4-62,7% m/m, beta- S?uren bei 0,67 und -0,20 + 0,119 m im Me?bereich 8,5-20,9% m/m und isoalpha-S?uren bei 0,15 + 0,0024 und 0,39+0,073 m im Me?bereich von 3,3-81% m/m.

Descriptors: Hochdruckflssigkeitschromatographie

Monatsschrift fr Brauwissenschaft 47, Nr. 9, 284-286, 1994