Login





Subscribe?

Table of Contents

Return to previous page

Nachweis von Fusarium auf Braugerste mit dem EPS-Latex-Agglutinations-Test
Schwabe, M., Frenz, R., Engels, R., und Rath, F.

Braugerstenproben der Ernte 1993 aus deutschen und europischen Anbaugebieten wurden mit dem EPS-Latex- Agglutinations-Test auf Fusarium-Belastung untersucht. Die Spannbreite an gemessenen EPS-Gehalten betrug 0 bis 5 Einheiten. Es traten deutliche regionale Unterschiede auf, die sich auch in entsprechenden Konzentrationen an Deoxynivalenol (DON) bzw. Acetyl-DON in den Proben zeigten. Vergleichende Untersuchungen auf EPS und Mykotoxine (DON/AcDON, T-2 Toxin) ergaben, da alle Proben mit einem Toxingehalt von mehr als 150 ppb DON/AcDON sicher im EPS-Latex-Agglutinations-Test erfat wurden. Auerdem ergab sich eine quantitative Beziehung zwischen EPS-Gehalten und maximalen Konzentrationen an DON/AcDON. Die Handbonitierung war im Gegensatz zum EPS-Latex-Agglutinations-Test nicht geeignet, Fusarien-belastete Gerstenproben sicher zu erkennen.

Descriptors: Organismen auf Gerste und Malz, Identifizierung von Mikroorganismen, Schimmelpilze, Immunologische Analysenmethoden, Mikrobiologie

Monatsschrift fr Brauwissenschaft 47, No. 5, 160-164, 1994