Login





Subscribe?

Table of Contents

Return to previous page

Zellkinetische Analysen an Hefen und Bakterien mit Hilfe der Fluzytometrie
Hutter K.-J.

Mit den vorliegenden Ergebnissen wird ein Verfahren beschrieben, um anhand von Zellzyklusanalysen Aussagen ?ber die G?rf?higkeit und G?rgeschwindigkeit von Hefest?mmen vor der Inokulation und/oder w?hrend des G?rprozesses zu machen. Die Methode beruht auf der Fluorochromierung des genetischen Potentials (DNS-Gehalt) der Betriebshefe und ihrer ultraschnellen Analyse mit einem Flu?zytometer. Die Untersuchungen er?ffnen die M?glichkeit, ein biologisches Screening der Betriebshefe bzw. des Unfiltrates zu jedem Zeitpunkt der Haupt- und Nachg?rung durchf?hren zu k?nnen. Entscheidend ist dabei die Aussage, wie verh?lt sich die einzelne Zelle im gro?en Zellkollektiv. Mit den flu?zytometrischen DNS-Analysen sind gleichzeitig Erkenntnisse ?ber die genetische Stabilit?t der Betriebshefe zu treffen. ?nderungen im DNS-Gehalt und in den Zellzyklusphasen k?nnen m?gliche Ursachen f?r G?rst?rungen sein.

Monatsschrift fr Brauwissenschaft 46, Nr. 12, 444-450, 1993