Login





Subscribe?

Table of Contents

Return to previous page

Simultane mehrparametrige durchfluzytometrische Analyse verschiedener Mikroorganismenspezies
Hutter, K.-J.

Auf die vielseitigen Anwendungsm?glichkeiten der Durchflu?zytometrie und deren Einsatz f?r brauereibiologische Fragestellungen wurde bereits in fr?heren Mitteilungen des Autors ausf?hrlich hingewiesen. Die rasante Entwicklung auf dem Gebiet der Immundiagnostik, mit der Produktion neuer Fluoreszenzfarbstoffe, den verbesserten chemischen Eigenschaften der Fluorochromkonjugate sowie den Optimierungen in der Filter- und Spiegelkonfiguration der Durchflu?zytometer, lassen nun auch eine simultane Mehrfarbenanalyse verschiedenster Zellpopulationen zu. ?bertragen auf die brauereibiologische Betriebskontrolle er?ffnet dies die M?glichkeit, mit 4 spezifischen Antik?rpern gegen 4 mikrobielle Spezies (wie z.B. L. brevis, P. damnosus, Schizosacch. pombe, S. cerevisiae) nach Markierung mit 4 verschiedenen Fluorochromkonjugaten (GAR-IgG-FITC, DAR-IgG-PE, GAR-IgG- TRITC, GAR-IgG-CY5) gleichzeitig 4 Keime durchflu?zytometrisch zu detektieren. Die Wahl der spezifischen Antik?rper bleibt dem Brauereitechnologen ?berlassen; er entscheidet dar?ber, welche Keime/Keimgruppen er nachzuweisen w?nscht.

Descriptors: Zytophotometrie

Monatsschrift fr Brauwissenschaft 45, Nr. 9, 280 - 284, 1992