Login





Subscribe?

Table of Contents

Return to previous page

Radiochemische Aflatoxinbestimmung in Gerste, Malz und Bier
Fukal, L., Prosek, J., und Rakosova, A.

Es wurde die Eignung einer immunchemischen Methode zur Aflatoxinbestimmung in Braugerste, Malz und Bier ?berpr?ft. Das Detektionslimit liegt im Bereich von 0,2-1,0 mikro-g/kg. Aufgrund ihrer Sensitivit?t und ihrer schnellen und einfachen Durchf?hrung ist die immunchemische Methode zur Kontrolle einer gro?en Anzahl von Proben geeignet. Die Ergebnisse der Analysen von Probenrohextrakten wurden von interferierenden Substanzen in einem Aflatoxin-Konzentrationsbereich von unter 0,2 mikro-g/kg beeinflu?t. Es ist m?glich, die interferierenden Substanzen mit Hilfe von Sep-Pak-S?ulen zu entfernen und so auch das Detektionslimit der Methode zu verbessern. Mit der radioimmunchemischen Methode wurde die Aflatoxinkonzentration in 113 Gersten-, Malz- und Bierproben bestimmt. In 65% der Gersten-, 79% der Malz- und allen Bierproben war kein Aflatoxin nachweisbar.

Descriptors: Immunologische Bestimmungen, Aflatoxin

Monatsschrift fr Brauwissenschaft 43, Nr. 6, 212-215, 1990