Login





Subscribe?

Table of Contents

Return to previous page

Test und Optimierung einer Brauwasseraufbereitungsanlage mit Hilfe von CO2- regenerierten Ionenaustauschern. Teil I, Enthrtungsversuche
Narzi, L., Reicheneder, E., und Eichhorn, P.

Es wurde eine Carix-Anlage im Pilotma?stab ?berpr?ft, bei der Ionenaustauscher mit Kohlens?ure (G?rungs- oder Abfallkohlens?ure aus der Brauerei) regeneriert werden k?nnen. Es kam eine Reihe von Kationen- und Anionentauschern in unterschiedlichen Mischungsverh?ltnissen oder durch Hintereinanderschalten der S?ulen zum Einsatz. Dabei ergaben sich f?r einen Verschnitt der ersten 120 - 150 Bettvolumina des Produktwassers folgende Ergebnisse: Mit einer Zweis?ulenanlage mit Kreislaufregeneration konnte bei einem harten Wasser von 25 Grad dH Gesamth?rte und 17 Grad dH Karbonath?rte nie ein Wasser erzielt werden, das den hohen Anforderungen an ein Brauwasser entsprach. Bei Versuchen mit vorenth?rteten W?ssern ergaben sich jedoch gut verwen Regeneration im Durchflu? konnten etwas g?nstigere Ergebnisse erzielt werden, doch war der Zeitaufwand f?r die Regeneration hoch. Eine Eins?ulenanlage mit Regeneration im Durchflu? parallel zur Entsalzung lieferte etwa die gleichen Ergebnisse bei gleicher Wassermischung. Die Versuche mit einem nitratspezifischen Austasscher verzeichneten bei nitratreichen W?ssern eine gute Reduzierung des Nitratgehaltes, doch gen?gte diese in den vorliegenden Beispielen f?r Brauqualit?ten noch nicht.

Descriptors: Ionenaustauscher, Aufbereitung, Brauwasser

Monatsschrift fr Brauwissenschaft 42, Nr. 12, 460-467, 1989