Login





Subscribe?

Table of Contents

Return to previous page

Ionenaustausch-HPLC im brauereitechnischen Analysenlabor. Teil 1, Einfhrung in die Sulentechnologie, Bestimmung von HMF
Leubolt, R., und Klein, H.

Es wird eine einfache Analysenmethode f?r 5- Hydroxymethylfurfural in W?rze und Bier mittels Hochdruckfl?ssigkeitschromatographie beschrieben. Man ben?tigt nur ein Minimum an Probenvorbereitung (entgasen bzw. zentrifugieren, verd?nnen), die Methode ist leicht automatisierbar und verwendet keine giftigen organischen L?sungsmittel. Als Trenns?ule wird ein Kationenaustauscher auf Polymerharzbasis (Aminex-Harz) verwendet, der auf Grund seiner speziellen Trenneigenschaften eine rasche (10 min) und reproduzierbare Bestimmung des HMF-Wertes (VK = +/- 3% bei 0,5 mg/l) erlaubt. Als Eluent kommt verd?nnte Schwefels?ure (0,01 n) zur Anwendung, die Detektion erfolgt mit einem UV-Monitor bei 283 nm. Die Auswertung der Chromatogramme erfolgt mit einer externen Eichkurve, die einen linearen Bereich bis 40 mg HMF/1 besitzt. Au?erdem wird ein ?berblick ?ber die Trennmechanismen der Aminex- Harze und ein Vergleich der hier vorgestellten Methode mit bisher in der Literatur beschriebenen HMF- Bestimmungsmethoden gebracht.

Descriptors: Carbonylverbindungen, Zusammensetzung (allgemein), Mlzerei, Bier, Hochdruckflssigkeitschromatographie

Monatsschrift fr Brauwissenschaft 42, Nr. 5, 207-210, 1989