Login





Subscribe?

Table of Contents

Return to previous page

Ionenchromatographische Bestimmungsmethode fr Sulfit in Malz, Wrze und Bier
Borchert, C., Jorge-Nothaft, K., und Krger, E.

Mit Hilfe der Ionenchromatographie kann der Sulfitgehalt in Bier, W?rze und Malz bestimmt werden. Das Sulfit wird hierzu durch eine Destillation in einer modifizierten Apparatur nach Reith-Willems als SO2 von der Probenmatrix abgetrennt und nach Oxidation mit H2O2 ionenchromatographisch als Sulfat bestimmt. Im Destillat liegt die Nachweisgrenze bei 0,4 mg SO2/l und die Bestimmungsgrenze bei 1 mg/l. Die Wiederfindungsraten in den Proben liegen zwischen 85 und 94 %. Gegen?ber den anderen gebr?uchlichen Sulfit-Bestimmungsmethoden (enzymatisch oder nach Monier-Williams) besitzt diese ionenchromatographische Methode den Vorteil, bei kleineren Sulfit-Gehalten (10 mg/l) empfindlicher zu sein und bessere Wiederfindungsraten als auch gute Reproduzierbarkeit aufzuweisen.

Descriptors: Schwefel, Schwefelverbindungen (SO2, H2S, Mercaptane u. . m.), Schwefelverbindungen, Malz

Monatsschrift fr Brauwissenschaft 41, Nr. 12, 464-466, 1988