Login





Subscribe?

Table of Contents

Return to previous page

Kritische Spurenelemente in der Brauereitechnologie. Teil 2, Vorkommen von Arsen, Blei, Cadmium, Chrom, Quecksilber und Selen in Bier
Donhauser, S., Wagner, D., und Jacob, F.

Einen repr?sentativen Querschnitt ?ber den Gehalt des Bieres an kritischen Spurenelementen ergab die Untersuchung von 100 Bierproben. Folgende Durchschnittswerte wurden dabei ermittelt: Arsen 6,4 u-g/l, Blei, 1,6 u-g/l, Cadmium 0,2 u-g/l, Chrom 7,5 u-g/l, Quecksilber 0,5 u-g/l, Selen 1,2 u-g/l. Der Trinkwassergrenzwert wurde bei zwei Bieren knapp und bei einem Bier um mehr als das Doppelte ?berschritten. Die anderen Biere lagen mit ihren Elementkonzentrationen meist weit unter der gesetzlichen Norm der Trinkwasserverordnung. Eine Unterscheidung der Proben nach Bierbeh?ltnis erbrachte weder bei Glasflaschen noch Dosen einen signifikanten Unterschied hinsichtlich des Spurenelementgehalts. Nur dreiteilig aus Wei?blech hergestellte Dosen mit einer gel?teten Rumpfnaht, die allerdings besch?digt war, beinhalteten Bier mit h?heren Bleiwerten. Die Spurenelementgehalte der einzelnen Biersorten unterschieden sich nicht voneinander. Bei der Absch?tzung der w?chtentlichen Aufnahmemengen an diesen kritischen Elementen mit dem Bier lassen die ermittelten Werte keine gesundheitlichen Bedenken erkennen.

Descriptors: Krankheitsbeeinflussende Wirkung; Schwermetalle

Monatsschrift fr Brauwissenschaft 40, Nr. 8, 328-333, 1987