Login





Subscribe?

Table of Contents

Return to previous page

Beschleunigte Abwasserbehandlung in der Brauerei durch Einsatz eines Sandfilters
Katayama, Y., Irokawa, O., Ogawa, T., Okada, A., und Kobayashi, M.

Die Autoren diskutieren die M?glichkeit einer beschleunigten Behandlung von Brauereiabw?ssern anhand von Versuchen mit nachbehandeltem Abwasser aus einer Brauerei, wobei zwei Arten von Sandfiltern mit einer Kapazit?t von 5 bis 15 m3/h zum Einsatz kamen: Durchstr?mung von unten bzw. von oben. Die bei diesen Versuchen erzielten Ergebnisse zeigen, da? beide Filterarten in der Lage sind, den Gehalt an Substanzen in Schwebe und an Chemischem Sauerstoffbedarf (CSB) in betr?chtlichem Ausma? zu reduzieren. Dabei wird die Qualit?t des gefilterten Wassers beeinflu?t von der Qualit?t des einlaufenden Abwassers. Der Durchlauf von unten nach oben wirkt sich hinsichtlich der Substanzen in Schwebe besser aus als der Durchlauf von oben nach unten. Des weiteren disktutieren die Autoren die Probleme, die w?hrend der Versuche auftraten, wie z. B. die v?llige Wirkungslosigkeit dieser Filter gegen?ber Nitrat und Phosphat sowie die stufenweise Abnahme der Filterleistung, die darauf zur?ckzuf?hren ist, da? sich die h?ngengebliebenen Verunreinigungen vom Filtermittel durch R?cksp?lung allein nicht abwaschen lassen. Die Autoren kommen zu dem Schlu?, da? der Sandfilter allein sich kaum f?r eine beschleunigte Abwasserbehandlung eignen d?rfte.

Descriptors: Abwasserbehandlung

Monatsschrift fr Brauwissenschaft 39, Nr. 12, 434-437, 1986