Login





Subscribe?

Table of Contents

Return to previous page

Partikelgre von Khltrub und Luftblasen zur Optimierung der Flotation
Ghosh, A., und Sommer, K.

F?r die K?hltrubentfernung aus der gek?hlten Bierw?rze stellt die Flotation ein sinnvolles Trennverfahren dar. Der Abscheidemechanismus der Trubpartikeln an die Luftblasen kann durch Tr?gheits- und Diffusionskr?fte erkl?rt werden. Die tr?gheitsbedingte Abscheidung ist um so gr??er, je gr??er die Trubpartikeln sind - dagegen ist eine diffuse Abscheidung f?r feinere Partikeln g?nstiger. Um eine optimale Abscheidung erzielen zu k?nnen, ist eine genaue Kenntnis der Gr??e des K?hltrubs und der Luftblasen unumg?nglich. Weder die Luftblasen noch diei Trubpartikeln sind einheitlich gro?. Sie liegen immer in einer Gr??enverteilung vor. Die Luftblasen in einer Flotationszelle wurden fotografiert, vergr??ert und dann ihre Gr??en durch ein halbautomatisches Bildanalyseger?t ermittelt. Als Feinheitsmerkmal diente die Projektionsfl?che der Blasen. Die Gr??enverteilung der K?hltrubpartikeln wurde erstens mit einem Beugungsanalyseger?t gemessen, das Feinheitsmerkmal war das von den Partikeln in einem Laserstrahl erzeugte Beugungsbild. Zweitens erfolgte die Messung in einer Scheibenzentrifuge, wobei de Sinkgeschwindigkeit der Partikeln als Feinheitsmerkmal diente.

Descriptors: Verfahrensprinzipien (allgemein); Wrzeklrverfahren; Sudhaus

Monatsschrift fr Brauwissenschaft 39, Nr. 11, 384-390, 1986