Login





Subscribe?

Table of Contents

Return to previous page

Isotachophoretische Bestimmung von L-Ascorbinsure in Bier mittels Anwendung diskreter anionischer Spacer
Rben, R., Evers, H., Krger, E., und Rubach, K.

Fr die Bestimmung von L-Ascorbinsure in Bier im Konzentrationsbereich von 2 bis 100 ppm wurde eine kapillarisotachophoretische Bestimmungsmethode entwickelt, die es gestattet, diesen antioxidativ wirkenden Stoff in der komplexen Matrix Bier spezifisch und mit guter Reproduzierbarkeit zu bestimmen. Der Zeitaufwand fr sog. vorbereitende Manahmen ist gering. Die Aufbereitung des Untersuchungsmaterials besteht in einer Entgasung der Probe. Die Abtrennung der Ascorbat-Ionen von den strenden Stoffen der Matrix erfolgt durch diskrete anionische Spacer, die in ihrem Mobilittsverhalten durch die RE-Werte charakterisiert sind. Eine Differenzierung des Untergrundes (Blindwertes), die bei der Spike-Technik unbedingt erforderlich ist, wird durch Inkubation mit Ascorbatoxidase (AAO) erreicht. Die vorliegende Methode vereinigt die hohe Spezifitt des enzymatischen Analysenverfahrens mit dem groen Auflsungsvermgen und der niedrigen Erfassungsgrenze (UV-Detektion) der Kapillar-Isotachophorese.

Descriptors: Elektrophorese; Ascorbinsure; Konservierungsstoffe; Bier

Monatsschrift fr Brauwissenschaft 37, Nr. 10, 425-428, 1984