Login





Subscribe?

Table of Contents

Return to previous page

Einige Untersuchungen an Wintergersten
Narzi, L., Reicheneder, E., und Freudenstein, L.

Die zweizeiligen Wintergerstensorten Sonja und Kaskade wurden 1982 aus drei verschiedenen Anbauorten (Lohhof, Wallmersbach und Mainkofen) untersucht. Die Malze ltten etwas unter dem hohen Eiwei?gehalt (12,1 %) im Anbauort Wallmersbach, dennoch zeigte Kaskade sehr hohe Extraktwerte, eine gute cytolytische und proteolytische L?sung. Die W?rzen von Kaskade hatten h?here Verg?rungsgrade, eine bessere Ausstattung mit FAN sowie niedrigere beta-Glucangehalte. Die Biere der Sorte Kaskade waren besser filtrierbar, sie zeigten allerdings etwas schw?chere Schaumeigenschaften, keine bessere Stabilit?t und eine weniger gute Geschmacksbeurteilung als die der Sorte Sonja. Beurteilung der Brauqualit?t: Sonja mittel bis schlecht, Kaskade nach der Analyse gut, geschmacklich jedoch nicht befriedigend.

Descriptors: Brauqualitt

Monatsschrift fr Brauwissenschaft 37, Nr. 5, 213-215, 1984