Login





Subscribe?

Table of Contents

Return to previous page

Untersuchungen ber neue Braugerstensorten der Ernte 1982
Narzi, L., Reicheneder, E., und Freudenstein, L.

Aus der Gerstenernte 1982 wurden zwei verschiedene Versuchsreihen durchgef?hrt: die ?blichen Landessortenversuche (LV) mit jeweils sieben Sorten (Aura, Steina, Luna, Koral, Perle, Kym, Severa) aus vier Anbauorten (Alt?tting, Triesdorf, Erbachshof, G?nzburg). Die Sorten der Wertpr?fung (WP) neben Aura waren Helena, Apex, Grit und Arena und wurden in Vlatten, St?hlingen, Seligenstadt und Lupburg angebaut. Die Eiwei?gehalte lagen bei den LV im Durchschnitt bei 10,2 %, bei den WP bei 11,1 %. Die Malze hatten bei den LV Extraktgehalte zwischen 81,8 % (Perle, Severa) und 83,0 % (Luna). Bei der WP waren zwei ?berdurchschnittliche Sorten gegeben: Grit und Arena, die sehr hohe Extraktwerte mit hohem Enzympotential und sehr guter Aufl?sung paarten. Die W?rzen zeigtenteine Differenzierung der Endverg?rungsgrade zwischen 78,7 % (Luna) und 85,5 % (Grit). Die beta-Glucangehalte lagen bei Luna, Kym und Severa hoch. Die Biere zeigten sehr helle Farben. Geschmacklich waren wohl Unterschiede von Anbauort zu Anbauort gegeben, es zeigten aber die neuen Sorten eher bessere Ergebnisse.

Descriptors: Brauwertkriterien

Monatsschrift fr Brauwissenschaft 37, Nr. 3, 108 -115, 1984